Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Pilze, Flora & Fauna
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
   mit Zimmer im Web >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Fotos vom Harz
> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Aktuelles aus dem Harz

 

 

Das gefleckte Lungenkraut

Im Harz heißt es auch Blaue Schlüsselblume oder Lungenwurz und es ist eine der ersten Frühlingsblumen der Region. Pulmonaria officinalis, so der wissenschaftliche Name, gehört wie der Borretsch, der Beinwell, der Natternkopf und das Vergissmeinnicht zur Familie der Raublattgewächse. Kennzeichen dieser Pflanzenfamilie sind Blätter und Stängel, die mit zahlreichen Haaren und Borsten besetzt sind, welche als Schutz gegen Tierfraß dienen.

 

Das Gefleckte Lungenkraut - Flora im Harz

 

Im Harz wächst das Lungenkraut vorrangig in den schattigen Laubwäldern des Vor- und Unterharzes sowie in Gebüschen und an Grabenrändern. Es beeindruckt durch seine verschiedenfarbigen Blüten auf ein und derselben Pflanze, die rosa, violett, blau und sogar weiß sein können. Diese botanische Besonderheit fand lange Zeit keine Erklärung. Heute wissen wir, dass ihr saurer Zellsaft alkalisch wird und so eine chemische Umfärbung der Blüten bewirkt. Öffnet sich eine junge 5-zählige, kelchförmige Blüte, so ist sie erst weiß oder rosa, dann violett und letztendlich, kurz vor dem verwelken, blau.

Auch die Blätter dieser mehrjährigen, krautigen Pflanze weisen beachtenswerte Besonderheiten auf. Sie sind von zahlreichen weißen Flecken bedeckt, die für diese kalte Vegetationsperiode eine Schutzfunktion gegen zu starke Abkühlung erfüllen, denn diese Flecken speichern die Wärme länger als das Blattgrün.
 

Die von März bis Mai blühende Pflanze ist eine Halbschattenpflanze und benötigt zur Bestäubung Insekten. Der Fruchtknoten ist in vier Fächer (Klausen) geteilt und bildet dementsprechend vier Samen je Blüte, die als Klausenfrüchte bezeichnet werden und deren Ausbreitung vorrangig von den Ameisen übernommen wird.


Das Lungenkraut weist einen sehr hohen Schleimgehalt auf. Daher fand es schon seit alters her, als Heilmittel Anwendung bei Husten und Lungenkrankheiten. Dieser Tatsache, wie auch den Blattflecken verdankt es seinen Namen „Geflecktes Lungenkraut“. In der Klassischen Medizin ist es inzwischen durch chemisch hergestellte Medikamente verdrängt worden, in der Naturheilkunde hat es aber nach wie vor seine Bedeutung zur Behandlung von Erkrankungen der Atemorgane aller Art. Der Gehalt des Wirkstoffs Kieselsäure steigt allerdings im Laufe der Vegetationsperiode an, so dass die Pflanzenblätter diesbezüglich erst im Sommer gesammelt werden sollten.

>>> Weitere Informationen unter:

http://www.flora-fauna.harz-urlaub.de/flora/lungenkraut.htm

zurück

Copyright der Fotos und der Texte Bernd Sternal 2015

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!
   
 
 
 
Der Harzwald - Ein Ökosystem stellt sich vor
Wald: Ein Lösungsbaustein für die Abschwächung des Klimawandels
von Bernd Sternal

Der Harzwald - Ein Ökosystem stellt sich vor von Bernd Sternal

Der Wald ist wohl das Ökosystem auf unserem Planeten, das Klima, Wetter und Natur am stärksten beeinflusst. Daher sollten wir den Wald schätzen, achten und vor allem erhalten. Wir kommen in unserem Leben nicht ohne Holz aus, und das wird uns von den Waldbäumen geliefert. Dennoch sollten wir mit dem Holz und somit auch den Bäumen und dem Wald pfleglicher und nachhaltiger als bisher umgehen. Denn Wald ist nur im Gesamtkontext zu sehen: Wird ein Waldstück gerodet, so sterben nicht nur die Bäume: Auch das Leben vieler Pflanzen, Tiere und Pilze wird vernichtet. Viele der ökologischen Zusammenhänge im Wald sind uns nur ansatzweise bekannt. Wir können jedoch davon ausgehen, dass jedes einzelne Lebewesen in der Natur seine Daseinsberechtigung hat und zudem seinen ganz speziellen Zweck erfüllt, auch wen wir diesen noch nicht erkannt haben sollten. Meine Ausführungen in diesem Buch sollen dazu beitragen, den Wald als Ökosystem etwas besser zu verstehen und ihn mehr zu schätzen, wie wir es derzeit tun.
Im Buch finden Sie 32 farbige und 6 schwarz-weiße Zeichnungen, 39 farbige und 10 schwarz-weiße Fotos, 3 Karten sowie 33 weitere Abbildungen zu den einzelnen Themen.

oder bestellen bei Amazon