Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Pilze, Flora & Fauna
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
   mit Zimmer im Web >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Fotos vom Harz
> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte

 

 

Der Kuckuck

Der Kuckuck war der Vogel des Jahres 2008. Seinen Namen wie auch seinen typischen Ruf kennt wohl jeder. Beim Aussehen sowie bei seinen Lebensgewohnheiten sieht das schon anders aus. Der Kuckuck ist ein im Harz heimischer Vogel, aus der Familie der Kuckucke. Das bedeutet er bekommt hier seinen Nachwuchs. Brutpflege und Aufzucht betreibt er aber nicht. Er ist ein Brutparasit, denn er legt seine Eier einzeln in die Nester kleiner Singvögel.

Dabei dauert seine Eiablage in der Regel nur wenige Sekunden. Und weg ist er wieder, der Kuckuck, auf zum nächsten Nest. Das Ganze wiederholt sich bis zu fünfundzwanzigmal. Aber das Erstaunlichste ist, der Kuckuck passt die Färbung seiner Eier der, des jeweiligen Wirts optimal an.

 

Der Kuckuck - Fauna im Harz

 

Wahrlich ein Wunder der Natur! Auch, dass die Brutzeit des Kuckuckseis nur 12 Tage dauert und dass das Kuckucksjunge somit meist früher schlüpft als die Jungen des Wirts, ist ein grandioser parasitärer Schachzug. Nun muss sich der junge Kuckuck nur noch der Wirtsjungen entledigen.

Damit beginnt er bereits 10 Stunden nach dem Schlüpfen. Er stößt ein Ei nach dem anderen aus dem Nest und wenn erforderlich, auch die bereits geschlüpften Wirtsjungen. Es ist dann schon nach kurzer Zeit ein fast aberwitziges Bild, ein vergleichsweise riesiger Vogel, in einem viel zu kleinen Nest, der gefüttert wird von „Eltern“ die erheblich kleiner sind. Und schnell wächst er heran und ist nach etwa 20 Tagen bereits flügge. Ein ausgewachsener Kuckuck hat eine Körperlänge von 32 - 34 cm und wiegt  110 - 140 g (Männchen) und 95 - 110 g (Weibchen). Er ist damit vergleichsweise fast so groß wie eine Turteltaube.

Der Flug eines Kuckucks ähnelt dem eines Sperbers. Das Gefieder ist grau, in den verschiedensten Farbschattierungen, bis auf die Unterseite, die weiß ist mit grau-brauner Bänderung. Das Nahrungsspektrum dieses Vogels ist breit gefächert, besteht aber fast ausschließlich aus Insekten und Spinnen, aber auch Würmer, Schnecken und Amphibien verschmäht er nicht.

Unser Kuckuck ist ein Zugvogel, der den Winter südlich des Äquators, in Afrika, verbringt. In den Harz kehrt er Ende April zurück. Hier ist er dann in allen Höhenlagen, bis hin zum Brocken, anzutreffen.

Als Wirtsvogel im Harz sucht sich der Kuckuck vorzugsweise folgende Singvögel: Gebirgsstelze, Heckenbraunelle, Rotkehlchen, Wiesenpieper und sogar den kleinen Zaunkönig. Im Harz kann der Kuckuck nicht als gefährdet angesehen werden, obwohl seine Bestände jährlich schwanken. Wir können uns also auch in Zukunft an dem typischen „gu-kuh“ erfreuen.  

>>> Weitere Informationen unter:

http://www.flora-fauna.harz-urlaub.de/fauna/kuckuck.htm

zurück

Copyright des Fotos und der Texte Bernd Sternal 2013

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
Gratis Reiseführer
   
 
   
  Hier kostenlosen Reiseführer aus dem Harz anfordern!
   
 
 
 
Der Harz - Faszination Natur
von Bernd Sternal

Der Harzwald - Ein Ökosystem stellt sich vor von Bernd Sternal

Wir treten für den Schutz von Eisbären, Tigern, Löwen und anderen Raubtieren ein, den Wolf in Deutschland lehnen wir jedoch zum Großteil ab und auch der teilweise wieder angesiedelte Luchs ist vielen suspekt. Wir schützen Tiere und Pflanzen, wobei der Schwerpunkt auf niedlichen und ungefährlichen Tieren liegt, bei Pflanzen müssen diese möglichst ansehnlich sein, hübsch blühen oder wohlschmecken. Borkenkäfer, Fliegen, Wespen, Weg- und Gartenameisen, Motten, Asseln und vieles mehr haben hingegen keine Lobby, dennoch sind sie alle Bestandteile unserer Natur.  ...
... Auch unsere Landschaft verändern wir fortwährend. Was durch geologische Prozesse in vielen Millionen Jahren entstanden ist, weckt seit einigen Jahrhunderten das zunehmende Interesse des Menschen. Wir betreiben Bergbau - unterirdisch und in Tagebauten -, wir fördern Erdöl und Erdgas aus den Tiefen unseres Planeten, wir bauen Sand, Kies, Kalk, allerlei Gestein und vieles mehr ab.
Zwar versuchen wir mittlerweile den Abbau fossiler Brennstoffe zu begrenzen und einen Ausstieg vorzubereiten, jedoch ist die Bauindustrie unersättlich. Unsere Städte, Dörfer, Verkehrswege und Firmenanlagen fordern ihren Tribut. Jedoch muss der Großteil der Welt erst noch Straßen und feste Gebäude erbauen. Wollen wir das diesen Menschen versagen?

Im Buch finden Sie 71 farbige und 27 schwarz-weiße Fotos sowie mit 16 farbige und 37 schwarz-weiße Abbildungen zu den einzelnen Themen.

oder bestellen bei Amazon