Ausflugsziele Startseite

 
Rubriken:
> Action & Freizeit
> Ausgewählte Ferien- 
   Wohnungen/Häuser

> Ausgewählte
   Hotels & Pensionen

> Baden im Harz
> Burgen & Schlösser
> Dome, Kirchen & Klöster
> Familie & Kinder
> Garten- & Parkanlagen
> Geschichte
> Harzer Persönlichkeiten
> Harzer Traditionen &
   Handwerk

> Hofläden &
   Direktvermarkter

> Höhlen & Bergwerke
> Kultur
> Motorradtouren
> Mühlen im Harz
> Museen
> Natur & Nationalpark
> Pilze, Flora & Fauna
> Reiten & Kutschfahrten
> Schlemmen
> Seen & Talsperren
> Tiere & Tiergärten
> Traumhochzeit im Harz
> Türme & Warten
> Wandern & Radeln
> Wellness & Gesundheit
> Wissenswertes

> Harz-Hotels online 
   Buchen mit Booking >>>

> Fewo online Buchen
   mit Zimmer im Web >>>

> Suchmaschine

> Anfrage an Gastgeber
   im Harz

  
Lassen Sie sich ein
   individuelles Angebot für
   Ihren Harzurlaub erstellen.

> Harzorte mit Gastgebern
> Last-Minute Angebote
   im Harz

> Fotos vom Harz
> Video's vom Harz
> Webcam's vom Harz

> Harz Radio Archiv
> Harz-Karte
> Aktuelles aus dem Harz

 

 

Warme Mahlzeiten
auf kalten Winterwanderungen

Wenn die Tage wieder kälter werden und der Schnee die Berge und Wälder bedeckt, zieht es viele Wanderer nach draußen. Ausflüge im Schnee haben ihren ganz besonderen Reiz, wenn die Landschaft ruhig und mit einer weißen Decke überzogen vor einem liegt. Wenn der Schnee mit jedem Schritt unter den Schuhen knirscht, weiße Flocken lautlos vom Himmel rieseln und der Atem in der Luft gefriert. Wenn man endlich wieder seine geliebten Winterpullover, den kuscheligen Mantel und die selbstgestrickte Mütze von der Oma tragen kann.  

Doch Winterwanderungen können auch sehr schnell sehr kalt werden, weshalb sich wohl jeder über eine kleine Pause mit warmen Getränken und warmem Essen freut. Da es jedoch auch im Rucksack nicht viel wärmer ist als draußen, werden warmen Mahlzeiten und Getränke auch in Thermobehältern schneller kalt. Deshalb kann es sich lohnen diese einfach frisch und inmitten der Natur zuzubereiten. Natürlich hat man auf Wanderungen nicht den modernen Schnellkochtopf von zu Hause dabei, aber auch mit einem simplen Gas- beziehungsweise Campingkocher ist es mit ein wenig Vorbereitung ganz einfach möglich leckere Gerichte zu zaubern.

 

 Foto: Joshua Reddekopp/ Unsplash
Foto: Joshua Reddekopp/ Unsplash

 

Was gibt es bei Mahlzeiten für eine Wanderung zu beachten?

Zunächst sollten die Zutaten ein möglichst leichtes Gewicht haben und gut im Rucksack zu verstauen sein, da das Wandergepäck nicht zu schwer werden soll. Daher bietet es sich an, getrocknetes Essen in luftdichten Ziplock-Tüten zu verstauen. Die Tüten und getrockneten Zutaten sind sowohl sehr leicht als auch platzsparend. Um die Mahlzeit zuzubereiten, muss man sie letztlich nur noch mit Wasser aufkochen.  

Außerdem sollte das Essen ausreichend Nährstoffe beinhalten. Vor allem auf längeren Wanderungen und Touren in der Kälte sowie im Schnee verbrennt der Körper eine Menge Energie durch die Bewegung und um sich warmzuhalten. Um ihn für den Rest der Strecke wieder mit ausreichend Energie zu versorgen, können die Lebensmittel ruhig etwas mehr Kalorien haben. Dementsprechend ist auf eine ausgewogene Zusammensetzung aus Kohlenhydraten, Fetten, Eiweißen, Vitaminen und weiteren wichtigen Nährstoffen.

 

Rezeptideen

Couscous als Grundzutat

Couscous lässt sich sehr einfach zubereiten, indem man ihn einfach mit etwas Wasser aufkocht oder aufgießt und ein paar Minuten lang ziehen lässt. Außerdem eignet sich dieses Getreide hervorragend als Ballaststoffquelle. Eine leckere Variante für ein schnelles Couscous-Gericht könnte zum Beispiel aus folgenden Zutaten bestehen:  

     100 g Couscous

     2 EL Gemüsebrühe oder anderes Suppenpulver (z.B. Tomatensuppe)

     3- 4 EL getrocknete Tomaten

     jeweils ca. ½ TL getrockneten Oregano und Basilikum

     etwas Knoblauchpulver (je nach Bedarf)

     2 EL getrocknete Frühlingszwiebeln

     ½ TL Paprikapulver (edelsüß)

     ½ TL Salz  

Diese Zutaten können dann ganz einfach mit ca. 300 ml Wasser und einem EL Olivenöl zu einer leckeren Mahlzeit aufgekocht werden.
 

Nudeln als Grundzutat

Auch Nudeln eignen sich optimal als Grundlage für ein warmes Gericht. Sie können entweder als Beilage in einer Suppe verwendet werden oder mit einer leckeren Sauce serviert werden. Auch für Nudeln benötigt man nicht viel mehr als etwas Wasser. Zudem sind sie nicht nur leicht im Rucksack, sondern auch ein hervorragender Lieferant für Kohlenhydrate. Eine einfache Mischung zum Aufkochen könnte wie folgt aussehen:  

     100 g Reisnudeln (optional Wok-Nudeln)

     3 EL getrocknete Champignons oder Steinpilze

     1 TL Instant Saucen-Pulver (braune Sauce)

     2 TL getrocknete Frühlingszwiebeln

     2 TL Pulver einer Waldpilz-Creme-Suppe

     2 EL Milchpulver  

Diese Zutaten werden mit etwas Butter oder Margarine (ca. 1 EL) und 300 ml Wasser aufgekocht bis die Nudeln gar und die Pilze weich sind. So entsteht ein super cremiges Nudelgericht.  

Alternativ können die Nudeln auch mit Gemüsebrühe, getrocknetem Gemüse und ein paar getrockneten Gewürzen gemischt und zu einer herzhaften Nudel-Gemüse-Suppe aufgekocht werden.


Foto: Joshua Reddekopp/ Unsplash

Links zu Harz-Urlaub

 
 Ausflugsziele nach Orten:
 
Alexisbad
Allrode
Altenau
Altenbrak
Aschersleben
Bad Grund
Bad Harzburg
Bad Lauterberg
Bad Sachsa
Bad Suderode
Ballenstedt
Benneckenstein
Blankenburg
Braunlage
Brocken
Clausthal-Zellerfeld
Dankerode
Derenburg
Duderstadt
Elbingerode
Elend / Mandelholz
Gernrode
Goslar
Hahnenklee
Halberstadt
Harzgerode
Hasselfelde
Herzberg
Ilfeld
Ilsenburg
Langelsheim
Lautenthal
Mansfeld
Meisdorf
Nationalpark
Nordhausen
Osterode
Quedlinburg
Rübeland
Sangerhausen
Schierke
Schladen
Seeland
Seesen
St. Andreasberg
Stecklenberg
Stolberg
Tanne
Thale
Trautenstein
Treseburg
Vienenburg
Walkenried
Wernigerode
Westerhausen
Wildemann
Wippra
Wolfshagen
Worbis
Zorge
 
Weitere Empfehlungen!
 
Werben auf
Ausflugsziele-Harz.de
 
   
 

alleziele.de -
kostenlose Reiseführer
aus dem Harz